top of page

HHC Hygiene Health Care GmbH - Kompetenzzentrum für Hygiene

Die HHC wurde im Juli 2019 als Kompetenzzentrum für Hygiene gegründet.

 

Die Aufgabe des Unternehmens besteht zum einen darin, ganzheitliche, nutzerspezifische Qualitätssicherungssystemen und Hygienekonzepte für die unterschiedlichsten Einsatzbereiche zu erstellen.

Zum anderen werden neuartige, umweltfreundliche Desinfektionsmethoden inkl. der erforderlichen Gerätschaften und Desinfektionsmittel entwickelt.

Darüber hinaus überdenken wir Einsatzmöglichkeiten unseres neuen Wirkstoffes im gesundheitlichen Bereich.

 

Neben einer speziellen Methode zur Trink- und Nutzwasserdesinfektion, welche seit vielen Jahren, bei unzähligen Anlagen, erfolgreich angewendet wurde und wird, ist besonders eine neue Desinfektionsmöglichkeit für Räume und Oberflächen zu erwähnen. Hierbei wird, mittels Hochfrequenz-Vernebelung, ein spezielles Desinfektionsmittel zu winzigen Tröpfchen vernebelt. Diese werden von der Luft aufgenommen und gelangen auf sämtliche Oberflächen, Einbauten und Gegenstände somit auch in all jene Bereiche, welche, durch eine herkömmliche Wischdes- infektion, niemals erreicht werden können. Nach wenigen Minuten sind Räume oder Fahrzeuge desinfiziert und können sofort wieder verwendet werden.

Der Wirkstoff ist kein Gefahrengut und kann somit, ohne jede Sicherheitsvorkehrung transportiert, gelagert und angewendet werden. Das Mittel ist nicht brennbar.

 

 

Da das Desinfektionsmittel ohne Alkohol arbeitet, ist es insbesondere für den Einsatz in islamistischen Staaten hervorragend geeignet.

 

Es wirkt gegen alle bekannten Bakterien, Viren und Pilze auch gegen Covid-19.

 

Die HHC ist der „Kopf“ des Kompetenzzentrums. In ihr befinden sich das gesamte „Know-How“, ein umfangreiches Netzwerk und der Kundenstock.

Die Abwicklung der unterschiedlichen Lieferungen und Dienstleistungen erfolgt mit unseren Kooperationspartner.

Darüber hinaus besitzt die HHC noch ein kleines, hochmodernes PCR-Labor, in welchem Trink- und Nutzwasseranalysen nach dem neuesten Stand der Technik durchgeführt werden. 

 

Unabhängig von Corona sind in den letzten Jahren die Hygieneanforderungen für die Bereiche Trink- und Nutzwasserhygiene, Raumlufthygiene, Oberflächenhygiene und Humanhygiene enorm gestiegen. Für unsere Kunden und deren verantwortlichen Personenkreis ist es praktisch unmöglich, die umfangreichen normativen und gesetzlichen Bedingungen zu erfüllen.

Aus diesem Grund bieten wir unseren Kunden eine individuelle, gesamtheitliche Lösung – von der Durchführung einer Risikoanalyse inkl. Anlagenbeprobung, über die Analyse der Proben in unserer akkreditierten Prüfstelle, der Unterstützung bei Sanierungs- und Desinfektionsmaßnahmen, der Einführung eines Qualitätsstandards/Hygienekonzeptes bis hin zur Anlagenzertifizierung durch den TÜV-SÜD. 

bottom of page